SALZGITTER-GAS ist PRIMAGAS

Zum 01.06.2021 schließt sich die SALZGITTER-GAS mit der PRIMAGAS zusammen.

PRIMAGAS ist in Deutschland seit über 70 Jahren einer der führenden Anbieter für Flüssiggas. Neben einer Vielzahl an innovativen Flüssiggas-Lösungen für Privat- und Gewerbekunden überzeugt PRIMAGAS mit einem ausgezeichneten Service und kompetenter Beratung.

Durch den Zusammenschluss erweitert PRIMAGAS auch für die SALZGITTER-GAS Kunden die Produktpalette. Neben Flüssiggas werden auch biogen erzeugtes Flüssiggas (BioLPG) und weitere Energieträger wie z.B. flüssiges Erdgas/LNG sowie entsprechende neue Services und Dienstleistungen angeboten.

Ein Zusammenschluss ermöglicht uns Effizienz und neue Schlagkraft im Markt. Somit sind wir für Sie in Zukunft noch besser aufgestellt.


Für Sie als unser Kunde ändert sich nur wenig

Wir versprechen Ihnen eine einfache und schnelle Umstellung. Für Sie als Kunde von SALZGITTER-GAS ändert sich nur sehr wenig. Ihre zukünftige Anlaufstelle für Anliegen rund um Ihre Flüssiggas-Versorgung liegt nun bei PRIMAGAS. Sie können uns ganz bequem per Telefon erreichen. Unsere Mitarbeiter beantworten Ihnen alle Fragen rund um unsere Service-Leistungen und Ihre Gasbestellung.

Unsere PRIMAGAS Service-Hotline: 0800 84 85 555
Gebührenfrei aus dem dt. Festnetz und dt. Mobilfunknetz
Montag – Freitag, von 8:00 – 18:00 Uhr erreichbar

Alle Rechten und Pflichten gehen mit der Eintragung in das Handelsregister auf die PRIMAGAS Energie GmbH über. Die Liefer- und Zahlungsbedingungen bleiben ebenso unverändert wie bestehende Vereinbarungen.

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen in die Zukunft zu blicken. An unserer guten Zusammenarbeit wird sich auch unter neuem Namen nichts ändern.

Fragen und Antworten rund um den Zusammenschluss

Wir wollen den Zusammenschluss auch für Sie möglichst leicht gestalten. Häufig gestellte Fragen haben wir daher für Sie hier zusammengefasst:


Weshalb fusioniert SALZGITTER-GAS mit PRIMAGAS?

Die PRIMAGAS und die SALZGITTER-GAS arbeiten seit 2007 zusammen. Seither sind die beiden Firmen zusammengewachsen und nutzen z.B. die gleichen Beschaffungs- und Flüssiggasverteilwege. Die Fusion ist für uns der nächste Schritt, um unsere Partnerschaft weiter zu stärken.

Zusammen möchten wir weitere Synergien nutzen, auch für Sie als Kunde. Insbesondere die Stärkung der Marktposition, die Optimierung von Prozessabläufen und die Entwicklung von Innovationen stellen wir dabei in den Mittelpunkt.


Muss ich mich um neue Verträge mit der PRIMAGAS Energie GmbH kümmern?

Nein. Alle Verträge werden übernommen. Sie können wie gewohnt Ihr Flüssiggas bestellen.


Was passiert mit meinem Geld auf dem Abrechnungskonto?

Ihr eingezahltes Geld bleibt sicher. Am Vorgehen der Tankabschlagsabrechnungen und Zählerabrechnungen per 01.06.21 wird sich nichts ändern. Sollte ein Guthaben nach der Abrechnung bestehen, werden Sie dieses wie bisher auf die uns bekannte Bankverbindung ausgezahlt bekommen.

Für Tank-Abschlags- und Zählerkunden: Aufgrund der Verschmelzung wird im Juni 2021 kein Abschlag eingezogen.

Für Tank-Abschlagskunden: Ab Juli 2021 wird der jeweilige Abschlag immer zum 05. des Monats gebucht.


Gibt es eine neue Bankverbindung?

Vorerst bleibt die Bankverbindung bestehen. Bitte prüfen Sie bei zukünftigen Rechnungen die Bankverbindung.

Ein SEPA-Mandat muss nicht erneuert werden.


Ändert sich etwas an der Lieferung meines Flüssiggas-Tanks?

Nein. Transgas wird das Gas auch weiterhin für Sie liefern.


Wen kann ich bei weiteren Fragen erreichen?

Ab dem 01.06.2021 können Sie unsere Kundenberater bei PRIMAGAS gebührenfrei aus dem dt. Festnetz und dt. Mobilfunknetz unter der Servicenummer 0800 84 85 555 erreichen.

Unsere Mitarbeiter sind von montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr für Sie da.

Alternativ können Sie uns auch eine E-Mail an info@primagas.de schicken.

Aber keine Sorge: Alle bisher bekannten Telefonnummern, vor allem die 24h Störfall-Nummer, bleiben aktiv.


Was passiert mit dem Standort der SALZGITTER-GAS in Salzgitter?

In Salzgitter befindet sich eines der größten Flüssiggas Lager in Deutschland. Dieser Standort ist für die sichere Versorgung unserer Kunden ein wichtiger Baustein.

Am Standort wird sich durch die Zusammenlegung der beiden Gesellschaften daher nichts verändern.